Kirchturm der Evangelischen Kirche

Kirchturm

Schon Mitte des 15. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts war die Baupflicht an der Kirche aufgeteilt: Chor und Kirchenschiff mussten vom Domstift in Worms, der Turm dagegen von der bürgerlichen Gemeinde Eppelsheim gebaut und unterhalten werden.
Zwischen dem Gemeinderat und dem evangelischen Kirchenvorstand wurde der Kirchturm in einem Vertrag von 1903 in das Eigentum der Kirchengemeinde übertragen. Die Neubaupflicht oblag nun der Kirchengemeinde, während die Unterhaltungspflicht, wie seit dem Mittelalter, bei der bürgerlichen Gemeinde blieb.
Die im Turm befindlichen Glocken und die Uhr sind Eigentum der Ortsgemeinde.