Weihnachten 2017

19. Dez 2017
Von: Ute Klenk-Kaufmann

Liebe Eppelsheimer Bürgerinnen und Bürger!

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Da kommt der Weihnachtsbrief mit kurzen Jahresrückblick und den wichtigen Terminen für 2018 zu Ihnen ins Haus.

Nun heißt es ein wenig inne zu halten und nach zu denken, über das was uns alle in diesem Jahr bewegte. Am meisten beklagen wir die schnelllebige Zeit; diese lässt oft nur noch den Blick nach vorne zu. Steuern wir doch einfach etwas dagegen. Der bevorstehende Jahreswechsel ist Anlass genug, sich die Zeit zu nehmen und diese Zeilen zu schreiben. Denn wir können am Ende des Jahres 2017 auf zwölf bewegte, auch turbulente, insgesamt erfreulich erfolgreiche Monate zurückblicken.

  • Im Januar 2017 reiste eine 50 köpfige Delegation aus Eppelsheim nach Berlin, um die Bronzemedaille bei der Siegerfeier der 32 Gemeinden des Dorfwettbewerbs im Rahmen der Grünen Woche in Berlin entgegen zu nehmen. Auch durften die Beigeordnete Zimmer und ich bei einem Empfang des Bundespräsidenten Joachim Gauck im Schloss Bellevue teilnehmen. Die Tage in Berlin waren ein unvergessliches Erlebnis.
  • Im Frühjahr konnte unsere Kita am Effenkranz nach Fertigstellung der Schutzhütte am Böllenbach das Projekt Naturforscher für 15 Kinder ab 4 Jahren starten. Mit Unterstützung aus der Elternschaft und des Gemeinderats wurde das Häuschen innen und außen gestrichen, mit Strom versorgt und kindgerecht eingerichtet. Für unsere Kindergartenarbeit eine pädagogisch sinnvolle Erweiterung des Angebots.
  • Für die Umgestaltung des Römers wurde das erforderliche Bodengutachten erstellt. Auch liegt die Statik und Baugenehmigung des zukünftigen Pavillons vor. Leider laufen immer noch Abstimmungen mit dem LBM für den Bau der barrierefreien Bushaltestellen.
  • Im März feierte der Landfrauenverein sein 50jähriges Bestehen mit einer schönen Feier im Bürgersaal.
  • Von Juni bis November war Eppelsheim aufgrund der Sanierung der Brücke nach Dintesheim nur über Umleitungen zu erreichen. Durch die Verbreiterung der Fahrbahn wird nun ein Fuß- und Radweg geschaffen, der allerdings erst im kommenden Jahr durch den Anschluss auf den bestehenden überregionalen Radweg vollendet wird.
  • Bei Ortsführungen, rund um den Effenkranz , mit Museumsführungen und kulinarischen Abschluss im Scheunencafé konnten wieder vielen Gästen einen angenehmen Aufenthalt  in unserem Dorf bereitet werden. Im Rahmen von Rheinhessen "Tag für Tag" präsentierte sich Eppelsheim im August wieder mit Unterstützung des Museumsfördervereins. Da die Grabung in diesem Jahr beendet werden sollte, sollte diese Führung an der Grabungsstelle die letzte sein. Nun stellten im Oktober in Mainz Dr. Herbert Lutz vom Naturhistorischen Museum Mainz und Landesarchäologe Dr. Dr. Axel von Berg zwei sensationelle Funde vor; darunter befindet sich ein 9,5 Millionen Jahre alter Affenzahn. Alle Wissenschaftler von Tokio bis Toronto kennen nun Eppelsheim und diskutieren über diese Fundstücke. Das Land hat aber die Finanzierung der Grabung nun für fünf weitere Jahre gesichert.
  • Den Höhepunkt bildete wieder unsere Kerb. Hier bedanke ich mich bei allen Vereinen, dem Vereinsring Eppelsheim e.V. und all denen, die sich im diesem Jahr mit ihrem Schaffen und Tun in den Dienst der Allgemeinheit gestellt haben.
  • Aktuell wird zurzeit die Scheune an der Weiherwiese für einen Bauhof zusammen mit dem Verschönerungsverein gebaut.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien gesegnete Weihnachten und ein friedliches Jahr 2018.

Ute Klenk-Kaufmann 

Ortsbürgermeisterin